How Digital Innovation Hubs Serve Public Administration

Luebeck (pts031/11.11.2020/16:20) – For the first time, the European digitisation labs met 10th and 11th November 2020 for the international conference “DigiLabs20 – Shaping Europe’s Digital Future” https://digilabs20.eu on the occasion of Germany’s Presidency of the Council of the European Union.

State Secretary Markus Richter, Germany’s Federal CIO, emphasised in his opening speech, that “Digitisation labs are a key driver of an accessible, secure and modern administration in Europe. The solutions developed put people first and the digital processes are thought from the user’s perspective. Despite different framework conditions in the EU Member States: If we make the innovative solutions from the laboratories better known and reusethem across Europe, everyone will benefit.”

Digital government is not about just moving offline services and processes onto the internet with technological solutions but re-engineering and re-designing services and making government user-driven in determining needs and encouraging collaboration to address them. For governments, the covid-19 pandemic removed any luxury of choice in digital being the default.

“Public administrations must lead by example in adopting new technologies that work for people. The European Commission supports the digitalisation of public services and will propose a trusted European Digital Identity that citizens can use to access eGovernment or eHealth applications and that puts citizens in control how their personal data is used”, expressed in his speech Roberto Viola, EU Director-General for Communications Networks, Content and Technology.

More than 500 participants from 35 countries were remote part of the hybrid EU High-Level Conference broadcasted from the Hanseatic-City Lübeck at the German BalticCoast. In his greeting message Schleswig-Holstein’s Minister President Daniel Günther emphasised that “Business, science and administration in Schleswig-Holstein are working closely together to promote digitisation. But digitisation must also be close to the citizens and work in exchange. Participation and cooperation are therefore very decisive criteria for a successful digital change”.

The conference was organised by the Joint eGov and Open Data Innovation Lab (https://jil.sh) -The JiL was founded by the University of Lübeck and the Software and Consulting Company MACH AG (https://mach.de/en) – “The cross-cutting exchange of experience between science, administration and business providesnew insights for all participants and promotes betterunderstanding of the possibilities for using new technologies. Our JiL is an intelligent ecosystem for the future of eGovernment”, explained Christian Rupp, Chief Innovation Officer.
(end)

Speaker Statements: https://digilabs20.eu/speaker-statements/
Original: https://www.pressetext.com/news/20201111031 
Photos (copyright digilabs20/Andre Leisner): https://fotodienst.pressetext.com/album/3751

—————————————————————————————————————————

Pressemeldung – digilabs20 – Gestaltung der digitalen Zukunft Europas

Lübeck (pts015/17.11.2020/09:05) – Am 10. und 11. November 2020 trafen sich anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zum ersten Mal die europäischen Digitalisierungslabore zur internationalen Konferenz “DigiLabs20 – Gestaltung der digitalen Zukunft Europas”.

Staatssekretär Markus Richter, CIO des Bundes, betonte in seiner Eröffnungsrede: “Digitalisierungslabore sind wesentlicher Treiber für eine zugängliche, sichere und moderne Verwaltung in Europa. Die entwickelten Lösungen stellen Menschen an erste Stelle, die digitalen Prozesse werden aus Sicht des Benutzers betrachtet. Trotz unterschiedlicher Rahmenbedingungen in den EU-Mitgliedstaaten: Wenn wir die innovativen Lösungen der Laboratorien europaweit bekannter machen und wiederverwenden, werden alle davon profitieren.”

Bei der digitalen Verwaltung geht es nicht nur darum, Offline-Dienste und -Prozesse mit technologischen Lösungen ins Internet zu verlagern. Es geht viel mehr darum, Dienste neu zu konstruieren und die Verwaltung benutzerorientiert zu gestalten, indem die Bedürfnisse der Nutzer:innen identifiziert und Zusammenarbeit gefördert werden. Für die Verwaltungen zeigt die COVID-19-Pandemie, dass Digitalisierung keine Option, sondern ein Muss ist.

“Öffentliche Verwaltungen müssen bei der Einführung neuer Technologien mit gutem Beispiel vorangehen. Die Europäische Kommission unterstützt die Digitalisierung öffentlicher Dienste und wird eine vertrauenswürdige digitale europäische Identität vorschlagen, mit der die Bürger:innen auf E-Government- oder E-Health-Anwendungen zugreifen und somit kontrollieren können, wie ihre personenbezogenen Daten verwendet werden”, sagte Roberto Viola, EU-Generaldirektor für Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologie, in seiner Rede.

Mehr als 500 Teilnehmer:innen aus 35 Ländern waren Teil der hochrangigen EU-Hybrid-Konferenz, die aus Lübeck per Livestream ausgestrahlt wurde. In seiner Begrüßungsbotschaft betonte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther: “Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung in Schleswig-Holstein arbeiten eng zusammen, um die Digitalisierung zu fördern. Die Digitalisierung muss jedoch auch bürgernah sein und im Austausch arbeiten. Partizipation und Zusammenarbeit sind daher sehr entscheidende Kriterien für einen erfolgreichen digitalen Wandel.”

Die Konferenz wurde vom Joint eGov und Open Data Innovation Lab (JIL) organisiert. Das JIL wurde von der Universität Lübeck und dem Software- und Beratungsunternehmen MACH AG gegründet. “Der übergreifende Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft bietet allen Teilnehmer:innen neue Erkenntnisse und fördert ein besseres Verständnis, wie neue Technologien zum Einsatz kommen können. Unser JIL ist ein intelligentes Ökosystem für die Zukunft des E-Government”, erklärte Christian Rupp, Chief Innovation Officer im JIL und der MACH AG.

(Ende)

Statements von den Speakers: https://www.pressetext.com/nfs/257/871/pdf/0.pdf
Original: https://www.pressetext.com/news/digilabs20-konferenz-europas-digitale-zukunft-gestalten.html
Presse Fotos (copyright digilabs20/Andre Leisner): https://fotodienst.pressetext.com/album/3751